Nervös, aufgeregt, freudig… — bald geht es los

Seit ein paar Tagen sind wir nun in Mora auf dem unfassbar großen Campingplatz in einer kleinen Stuga. Spartanisch eingerichtet bietet sie uns genau das, was wir jetzt so kurz vor dem Wanderungsstart brauchen: ein Dach über dem Kopf und einen warmen Raum, wo wir in Ruhe alle Sachen sortiert verteilen können, die wir mit nehmen möchten. Eigentlich haben wir das beide schon Zuhause gemacht, aber uneigentlich denkt man doch immer wieder darüber nach. Manches wie Isomatte oder Schlafsack ist gesetzt, aber bei Longsleeve, T-Shirt und Jacken oder Westen gibt es ja doch die ein oder andere Kombinations-Möglichkeit ;-). So sah es gestern erst mal nach purem Chaos in der Stuga aus.

Wir packten Probe und ohne Essen und Wasser hat jeder von uns so ca. 12 bis 15 Kilo, was uns freute. Unser weiterer Plan ist nun, unseren Caddy am Samstag bei Bekannten von Bekannten ca 3 Stunden von Mora weg zu parken und dann mit Leihwagen am Sonntag früh gen Süden zu fahren, um dann am Dienstag endlich unsere Wanderung zu beginnen – bei, so stand heute, Sonne und 15 Grad, yuhuuu.


Wie es uns dabei geht? Es ist eine Mischung aus aufgeregt, nervös, freudig, angespannt, ganz schön weit und noch viel mehr. Man scharrt ja quasi schon eine ganze Weile mit den Hufen und hat aber natürlich gleichzeitig auch gut Respekt vor den ca 2400 Kilometern Strecke. In Summe freuen wir uns aber einfach darauf und alles andere wird sich eh entwickeln und werden wir jeden Tag sehen. Ganz nach dem Motto: einfach mal machen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s